Bedienung Blanketwatch

 

 

Einstellen der Messuhr

 

Zum Prüfen der tatsächlichen Aufzugsstärke muss die Blanketwatch auf der mitgelieferten Glasplatte durch das Drehen der Skalascheibe auf Null gestellt werden. Hierbei ist zu beachten, dass das Messgerät im rechten Winkel auf der Glasplatte steht.

Durch eine seitliche Wippbewegung, sieht man nun den Umkehrpunkt des Zeigers exakt bei Null auf der Messuhr.

 

 

 

Messen der Aufzugsstärke

 

Jetzt wird rechtwinklig zur Zylinderachse das Drucktuch samt Unterlagenfolie durchstochen, bis die Kontrolllampe den Kontakt zur Zylinderoberfläche durch ihr Aufleuchten signalisiert.

Eine Beschädigung an dieser Stelle findet nicht statt, da der dünne Einstechpunkt nach dem Herausziehen der Nadeln sich wieder verschließt. Die Stelle, an der der Zeiger des Messinstrumentes beim Wippen wieder umkehrt, zeigt den Wert der gesamten Aufzugsstärke, welcher durch Subtraktion des Zylinderunterschnitts die Pressung über Schmitzring in hundertstel Millimeter ergibt.